Ulfs Blog

19.3.2018, 18:00

Scholz und Goldman Sachs erneuern die SPD

Ulfs Blog

Der neue Finanzminister Olaf Scholz hat den Ko-Vorsitzenden von Goldman Sachs Deutschland, Jörg Kukies, zum Staatssekretär in seinem Ressort ernannt. Ein Bock wird zum Gärtner gemacht. Es ist ja schon länger bekannt, dass es eine sehr erfolgreiche Strategie von Goldman Sachs ist, ihre Leute in entscheidende Regierungsstellen einzuschleusen. Der Verdienstunterschied ist doch beträchtlich und wird durch Abschiedszahlungen der Bank mehr als ausgeglichen.

Vor der SPD-Mitgliederabstimmung gab es von Scholz die Ermahnung, dass die SPD sich erneuern müsse. Vom Interimsvorsitzenden der Partei müsste man erwarten, dass seine Entscheidungen ganz im Sinne dieser Erneuerung stehen. Mit dazu gehört Scholzens einzige mir in Erinnerung gebliebene öffentliche Äußerung, dass die schwarze Null bleibt, was in die selbe Richtung weist. Neu ist an dieser Politik allerdings nur die Dreistigkeit und Unverschämtheit – früher hätte man sowas noch verbal verschleiert. Selbst dafür reicht es heute nicht mehr.