Ulfs Blog

21.2.2019, 20:00

Lesenswert (117)

Ulfs Blog

In einem Beitrag auf Telepolis beklagt sich Richard Winterstein darüber, dass das Volksbegehren »Rettet die Bienen« in Bayern zwar ein wichtiges Anliegen behandelt, dessen eigentliche Ursachen aber gar nicht angeht, sondern unsichtbar macht.

Nun ist die federführende ÖDP als eher konservativ – und damit auch kapitalistisch – bekannt, so dass man nicht erwarten konnte, dass das Volksbegehren die Konkurrenzzwänge der Landwirte bekämpft. Aber auch sonst scheint der Kapitalismus so sehr auch in angeblich »linken« Köpfen verankert zu sein, dass er ein absolutes Tabu ist – mit diesem Artikel als löbliche Ausnahme. Wobei auch hier keine wirklichen Lösungsansätze vorgeschlagen werden.