Ulfs Blog

30.5.2019, 18:30

Bremer Bürgerschaftswahl

Ulfs Blog

Weil man ja sonst in den Medien Vergleichbares nicht findet, habe ich auch diese Ergebnisse der Bremer Bügerschaftswahl vernünftig aufbereitet. Die Zahlen finden sich auf der Seite des Landeswahlleiters (alte Ergebnisse auf der Wikipedia).

Gesamtstimmen bei der Bremer Bürgerschaftswahl 1,5M 1M 500T 390T+128T 365T-18T 255T+78T 166T+54T 90T+25T 87T+10T 111T+18T 53T-1T 852T-0,36M CDU SPD Grüne Linke AfD FDP Sonstige ungültigeStimmen Nicht-wähler Stimmenverteilung CDU16,5%CDU SPD15,4%SPD Grüne10,8%Grüne Linke7,0%Linke AfD3,8%AfD FDP3,7%FDP Sonstige4,7%Sonstige ungültige Stimmen2,3%ungültige Stimmen Nichtwähler36,0%Nichtwähler Bürgerschaftsabgeordnete (84) CDU24CDU SPD23SPD Grüne16Grüne Linke10Linke AfD5AfD FDP5FDP Sonstige1Sonstige ungültige Stimmen Nichtwähler

Zu Erläuterung: In Bremen hat jeder Wähler fünf Stimmen, die er auf Parteien oder Kandidaten verteilen kann. Entsprechend sind alle Angaben bei den Stimmen gegenüber den tatsächlichen Wählern verfünfacht (insbesondere auch Nichtwähler).

Zur Erklärung: Bei einer Wahl oder Abstimmung interessiert zum Einen das Abstimmungsverhalten der Wahlberechtigten und zum Anderen das Ergebnis. Zum Abstimmungsverhalten gehören natürlich auch nicht abgegebene und ungültige Stimmen. Diese Information fehlt in den Darstellungen der meisten Medien völlig. Hier in Bremen sieht man beispielsweise, dass die SPD kaum Stimmen verloren hat, wie es immer gesagt wird. Stattdessen haben sie von der deutlich gestiegenen Wahlbeteiligung – im Gegensatz zu den anderen Parteien – nicht profitiert. Wobei die Nichtwähler immer noch mit Abstand am stärksten sind.

Das Ergebnis einer Parlamentswahl ist natürlich die Sitzverteilung. Die ist aufgrund der 5%-Hürde – in Bremen getrennt für die Städte Bremen und Bremerhaven – und dem Auszählungsverfahren eben nicht identisch mit den in den meisten Medien angegebenen Anteil an den gültigen Stimmen. Deren Angabe ist eigentlich nur für diese Hürde relevant und ansonsten unerheblich.