Ulfs Blog

#Kapitalismus

7.2.2019, 17:30

Lesenswert (115)

 

Einen realistischen Blick wirft Dieter Wermuth auf dem Zeit-Online-Blog Herdentrieb auf die Migration innerhalb der EU. Er vergleicht dabei die Dynamik mit der Ostdeutschlands nach dem Anschluss der DDR und prophezeit, dass die Wanderbewegungen innerhalb der EU deutlich länger dauern werden, weil ein finanzieller Ausgleich – vergleichbar mit den innerdeutschen Finanzhilfen – praktisch nicht vorhanden sei.

 
8.1.2019, 18:00

Lesenswert (111)

 

Auf Telepolis interviewen Frank Augustin und Wolfram Bernhardt den Buchautor David Graeber. Interessant sind nicht nur seine Definition von »Bullshit Jobs« und die Reaktionen auf sein Essay und sein Buch, sondern auch seine Einlassungen zur anarchistischen Selbstverwaltung der Kurden in Nordsyrien (Rojava).

 
5.1.2019, 14:00

Lesenswert (110)

 

Jörg Gastmann begründet auf Telepolis, warum Arbeitsverweigerer nützlich für Arbeiter sind. Lesenswert nicht nur wegen des Zitats von Jim Hightower.

 
18.12.2018, 16:30

Lesenswert (109)

 

Das Interview von Joachim Paul mit dem Ökonom Heinz-Josef Bontrup auf Telepolis setzt einen sehr lesenswerten Kontrapunkt zur Wirtschaftspropaganda in den meisten Medien. Von der Arbeitslosenquote, vermeintlichem Fachkräftemangel, BGE bis zu den Verteilungsungerechtigkeiten wird fast alles behandelt. Bontrup ist einer der wenigen Ökonomen, die den Kapitalismus verstanden haben.

 
4.12.2018, 17:30

Lesenswert (108)

 

Der zweite Teil von Winfried Wolfs Serie zur Novemberrevolution auf den Nachdenkseiten ist sehr empfehlenswert. Er beleuchtet die entscheidenden Tage am und nach dem Ende des ersten Weltkriegs. Darüberhinaus wird die heutige Betrachtung einer Kritik unterzogen.

 

Update 7.12.2018

 
3.12.2018, 12:00

Elitenselbstverständnis und Elitenauswahl

 

Interessantes Detail im Artikel von Peter Mühlbauer auf Telepolis zum Vorschlag von Friedrich Merz, die Altersvorsorge auf Aktien umzustellen: Auf den Vorwurf, dieser Vorschlag könnte aus der Feder des Blackrock-Konzerns sein, dessen Aufsichtsrat Merz vorsteht, antwortet dieser, dass er bzgl. der Altersvorsorge nie seine Meinung ändern musste und auch nicht ändern werde.

 
19.11.2018, 17:00

Lesenswert (106)

 

Hannes Hofbauer kritisiert auf Telepolis den UN-Migraktionspakt. Der Vertrag verspreche allen Seiten (den Ländern aus denen ausgewandert wird, den Zielländern und den Flüchtenden) praktisch nur Vorteile, die aber mehr als zweifelhaft seien. Außerdem sei der Vertrag widersprüchlich, was die tatsächliche Verbindlichkeit betrifft.

 
15.11.2018, 18:00

Lesenswert (105)

 

Ralf Streck vergleicht auf Telepolis die derzeitige mediale Repression der italienischen Regierung mit der versuchten Bestrafung der sozialdemokratischen Regierung Portugals. Man kann sich des Eindrucks einer totalen idelogischen Verblendung der »Eliten« in Berlin und Brüssels nicht mehr verwehren.

 
Lesenswert (104)
7.11.2018, 18:00

Lesenswert (104)

 

Richard Winterstein schreibt auf Telepolis über die erwarteten Produktivitätssteigerungen durch Automatisierung, Roboter und Maschinelles Lernen (sogenannte vierte industrielle Revolution) und ihre Auswirkungen auf die Arbeiter.

 
6.11.2018, 19:30

Kunst ist, was Profite bringt

 

Die Meldung der Tagesschau zeigt einmal mehr deutlich, wie der Kunstbetrieb im Kapitalismus funktioniert: komplett ohne Kunst. Ein Museum hat in seinem Archiv eine Radierung entdeckt, die es niemals gezeigt hätte. Aber dann hat es festgestellt, dass der Künstler Rembrandt gewesen sei.