Ulfs Blog

#Linux

9.2.2019, 11:30

Manjaro

 

Die folgende Anleitung dient der Installation des Linux-Betriebssystems Manjaro in einer virtuellen Maschine von VirtualBox. Manchmal reicht das Windows Subsystem for Linux nicht aus – insbesondere, wenn man Clientsoftware entwickeln soll, die eine veraltete Javaversion benötigt, die man nicht unbedingt auf dem Produktivrechner installiert haben möchte. Eine virtuelle Maschine ist auch eine feine Sache, wenn man Software hat, die überhaupt nicht mit Bildschirmen mit hoher Pixelauflösung (PPI) zurechtkommt, weil die Virtualisierungssoftware (hier VirtualBox, aber auch VMware) in der Lage ist, einen kleinen Monitor zu simulieren und diesen dann groß zu skalieren.

 

Einrichtung der virtuellen Maschine

 

Installation von Manjaro

 

Einrichtung von Manjaro

 

Klonen der virtuellen Maschine

 

Anpassung an NPM

 
17.1.2019, 18:30

WSL

 

Um Entwicklungsumgebungen komplett unabhängig voneinander auf einem Windows-Rechner einzurichten, kann man virtuelle Maschinen einrichten. Eine kostenlose Software dafür ist VirtualBox. Die andere große Alternative ist VMware (Workstation und Player). Falls man keine grafische Oberfläche braucht (z. B. für die Entwicklung von Programmen die im Webbrowser laufen), dann gibt es mit dem Windows Subsystem for Linux (WSL) eine weitere und einfachere Alternative.

 

Installation

 

Linux herunterladen

 

Linux (mehrfach) installieren

 

Shell starten

 

Update 21.3.2019

 

Linux einrichten

 

NodeJS

 

Sudoers

 

Programme starten

 

Filehandles

 

Deinstallation einer Instanz