Ulfs Blog

#Politik

9.2.2019, 19:30

Demokratische Legitimation

 

Dem Präsidenten von Venezuela – Nicolás Maduro Moros – wird in deutschen Massenmedien ja gemeinhin abgesprochen, demokratisch legitimiert worden zu sein. Eine Begründung ist, dass die Wahlbeteiligung unter 50% gewesen war. Deswegen im Folgenden ein paar der letzten Wahlergebnisse:

 
7.2.2019, 17:30

Lesenswert (115)

 

Einen realistischen Blick wirft Dieter Wermuth auf dem Zeit-Online-Blog Herdentrieb auf die Migration innerhalb der EU. Er vergleicht dabei die Dynamik mit der Ostdeutschlands nach dem Anschluss der DDR und prophezeit, dass die Wanderbewegungen innerhalb der EU deutlich länger dauern werden, weil ein finanzieller Ausgleich – vergleichbar mit den innerdeutschen Finanzhilfen – praktisch nicht vorhanden sei.

 
31.1.2019, 17:00

Lesenswert (114)

 

Wer ein wenig mehr Hintergrund zum Ablauf von Debatten im Bundestag wissen möchte, sollte den Artikel von Wolfgang J. Koschnick auf Telepolis lesen. Das Parlament als Abnickverein, in dem eine Handvoll Leute darüber bestimmen, wer reden darf (und vor allem wer nicht).

 
15.1.2019, 18:00

Lesenswert (113)

 

Daniel Binswanger interviewt auf REPUBLIK (via Nachdenkseiten) die Soziologen und Autoren Didier Eribon, Edouard Louis und Geoffroy de Lagasnerie über die Gillets jaunes.

 
10.1.2019, 19:00

Lesenswert (112)

 

Armin Duttine bietet auf dem Blog Blickpunkt WiSo einen umfassenden Überblick über das Phänomen der gelben Westen (Gillets jaunes). Er kommt zum Schluss, dass es eine sehr heterogene Bewegung ist, die man weder richtig links noch rechts einordnen könne.

 
8.1.2019, 19:00

Rückzug aus den sozialen Medien

 

Robert Habeck kündigte an, sich aus den Medien Twitter und Facebook zurückziehen zu wollen, weil ihn die Zuspitzung auf Twitter ungewollt aggressiver mache und private Daten von ihm via »Datenklau« über Facebook an die Öffentlichkeit gelangten. Das Ergebnis beurteile ich positiv, die Beweggründe lassen aber zweifeln. Es gibt einen einfachen Grund, warum man konzerngesteuerte »soziale Medien« – wie Twitter und Facebook – nicht nutzen sollte: Es sind keine!

 
8.1.2019, 18:00

Lesenswert (111)

 

Auf Telepolis interviewen Frank Augustin und Wolfram Bernhardt den Buchautor David Graeber. Interessant sind nicht nur seine Definition von »Bullshit Jobs« und die Reaktionen auf sein Essay und sein Buch, sondern auch seine Einlassungen zur anarchistischen Selbstverwaltung der Kurden in Nordsyrien (Rojava).

 
5.1.2019, 14:00

Lesenswert (110)

 

Jörg Gastmann begründet auf Telepolis, warum Arbeitsverweigerer nützlich für Arbeiter sind. Lesenswert nicht nur wegen des Zitats von Jim Hightower.

 
22.12.2018, 17:00

Zum Rückzug der USA aus Syrien

 

Trump kündigte an, dass sich die USA aus Syrien zurückziehen werden. Die transatlantischen Medien kritisieren dies als einen Sieg für Assad, den Iran, ISIS und Russland. Kritische Medien wie die Nachdenkseiten (auch hier) sowie die Jimmy Dore Show befürworten den Rückzug der USA und kritisieren die Massenmedien für deren Kritik an Trump.

 

Geostrategie in Syrien

 

Rückzug jetzt ein Gewinn?

 

Falsches Freund-/Feinddenken

 
18.12.2018, 17:30

Macron und die Medien

 

Die HAZ zeigt einmal mehr, dass sie von den Protesten in Frankreich nichts verstanden hat. Dass sie die Realität nicht wahrnimmt, sondern einer sehr begrenzten Weltsicht nachhängt, in der die Interessen anderer Menschen nicht existieren. Es geht um den Hauptartikel (»Abstieg eines Aufsteigers« – Seite zwei und drei von Birgit Holzer) der heutigen HAZ. Der handelt davon, warum sich »die Franzosen von ihrem Präsidenten entfremdet haben«.